Line Thru Rig selber machen

Wer kennt es nicht, das famose Line Thru System von Savage Gear? Die Motivation diesen Beitrag zu schreiben, kam aber nicht aus der Idee etwas nachzubauen, sondern aus dem Problem, wie montiere ich hochrückige Köder möglichst lebensecht, ohne dabei Jigheads oder andere externe Gewichte zu verwenden. 

 

Material

- Hechtvorfach, Zange und Quetschhülsen  (Berkley Trilene Big Game FC 0,81mm)

- Drillinge

- Hartplastik-Röhrchen (Aussen / Innendurchmesser  ca. 2,5 / 1,2mm)

- Sekundenkleber 

- Tungsten Insert Gewichte

So geht es

Platziert den Drilling dort wo ihr ihn gerne haben wollt. Dann markiert ihr ca. 2,5cm von der Öse des Drillings entfernt den Punkt wo das Führungsröhrchen aus dem Gummifisch kommen soll. Jetzt schiebt ihr das Röhrchen durch das Maul des Köders in Richtung des von euch markierten Punkt bis er ein wenig vorsteht. Macht diesen Schritt genau so präzise wie ihr einen Jighead aufzieht, der Köder und das Röhrchen müssen gerade bleiben!

Schneidet die beiden Enden des Röhrchen bündig ab. Putzt die Abschnittkanten sorgfältig (entgraten), es dürfen keine scharfen Kanten mehr vorhanden sein. Jetzt klebt ihr an beiden Enden mit Sekundenkleber den Köder und das Röhrchen zusammen (keinen Leim ins Röhrchen, sonst wird es mühsam). Lasst es trocknen und putzt noch einmal Ein und Ausgang.

Jetzt wir der Köder nach belieben im Bauch beschwert, um ihm die richtige Lage und das gewünschte Sinkverhalten zu geben.  Man kriegt schon einiges an Insert-Gewichten in so einen Köder, aber alles hat seine Grenzen und wer es noch schwerer haben will muss halt dann auf externe Gewichte zurückgreifen.

Jetzt wird ein gut 40cm langes Vorfach durch die Führung geschoben und der Drilling, so wie am anderern Ende ein Wirbel sorgfältig montiert (gequetscht). Nun brauchen wir nur noch den Drilling an seinen vorhergesehenen Platz zu stecken und fertig ist unser Custom Line Thru Rig.

Ansicht von unten

Let's go fishing !!