Das Wacky O-Ring Tool

Jeder moderne Spinnfischer kennt es, dass O-Ring Tool. Es bewart uns vor Wurmklau, oder vor wegfliegenden Senkos weil die poröse und weiche Gummimischung schnell mal auschlitz, und man kann damit stundenlang im Cover rumwühlen ohne den Gewässergrund mit teuren Ködern zu verzieren.....Eine tolle Erfindung !!  Aber nutzen wir das Tool optimal?

Viele Angler knallen mal einen Ring auf den Wurm und hängen dann den Haken in den Ring. Das mag bestimmt funktionieren, die Bissausbeute ist aber suboptimal, weil der Haken bei der "herkömmlichen" Montage vom Wurm abgeschirmt wird und beim anschlagen, oft aus dem Fischmaul gleitet ohne zu fassen. Eine bessere Bissverwertung habt ihr wen ihr die Ringe folgendermassen montiert.

Mit Hilfe des Tools schiebt ihr 2 O-Ringe auf euren Worm.

Das sieht dann so aus. So und jetzt kommt der "Trick", überkreuzt die beiden Ringe so das ihr auf dem Worm 2 X habt, ist ein wenig ein Gefummel aber das geht schon.

Voila, einmal X vorne und einmal X hinten, alles klar ?

Unseren Wackyhaken können wir nun ganz einfach in die Überkreuzung ziehen und los gehts.

Die Montage hält den Haken in einem 90° Winkel zum Worm und das Köderspiel wird nicht beeinträchtigt.

Tight lines beim ausprobieren.